Schriftgröße Kontrast


Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Hintergund: Warum Dimini?

Die schlechte Nachricht:

Fast jeder 10. Bundesbürger ist bereits an Diabetes, der Zuckerkrankheit, erkrankt. Die Tendenz ist leider steigend. Immer mehr Menschen in immer jüngeren Jahren erkranken an Typ-2-Diabetes, den man früher umgangssprachlich auch Altersdiabetes nannte. Viele Menschen sind bereits Diabetiker, ohne dies zu wissen. Denn Diabetes tut nicht weh. Dennoch ist bereits die Basis gelegt für spätere Blutgefäß- und Nervenschäden und das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle, Erblindungen ist erhöht.

Die 1. gute Nachricht:

In nur 2 Minuten erfahren Sie, ob Sie gefährdet sind, an Diabetes zu erkranken. Sie wollen wissen, ob Sie gefährdet sind, an Diabetes zu erkranken? Nichts leichter als das! Mit einem kurzen Fragebogen läßt sich Ihr Risiko für einen Zeitraum von 10 Jahren sicher vorhersagen. Einfacher geht es nicht! Sprechen Sie Ihre Hausarztpraxis an und machen Sie den Findrisk*-Test.

Die 2. gute Nachricht:

Der Typ-2-Diabetes ist bei den meisten Menschen vermeidbar – selbst bei einem erhöhten Risiko. Fast jeder 3. Mensch in Deutschland hat eine Veranlagung zu Typ-2-Diabetes. Viele erkranken aber nicht daran. Sie laufen ihm im wahrsten Sinne des Wortes davon. Denn selbst wenn man gefährdet ist, kann man durch tägliche Bewegung einen Krankheitsausbruch verhindern. Und nebenbei: Überflüssige Pfunde lassen sich damit auch leichter abbauen.

Die 3. gute Nachricht:

Wir unterstützen Sie dabei, den Diabetes zu vermeiden. An dem Programm Dimini (Diabetes mellitus – Ich nicht!) können Sie bis zum 30.06.2019 kostenlos teilnehmen. Insgesamt 5.000 Versicherte in Schleswig-Holstein und Hessen werden gebeten, den Findrisk-Test in ihrer Hausarztpraxis durchzuführen. Ist bei Ihnen ein erhöhtes Risiko nachweisbar, erhalten Sie spezielle Beratungen und Hinweise, mit welch wenigen Mitteln ein Diabetes verzögert oder verhindert werden kann.



nach oben