Schriftgröße Kontrast

Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Änderungen im DMP KHK


04.04.2018


Streichung des Moduls Herzinsuffizienz und Änderungen in den Schulungen

Streichung des Moduls Herzinsuffizienz

Mit der Umsetzung des G-BA Beschlusses vom 24.11.2016 zur Anpassung des DMP KHK wird das Modul
Herzinsuffizienz zum 1. April 2018 gestrichen. Ein eigenständiges DMP Herzinsuffizienz wird gerade erstellt,
ist aber noch nicht erschienen. Eingeschriebene KHK-Patienten mit einer Herzinsuffizienz bleiben im DMP
KHK eingeschrieben.

Änderungen in den Schulungen

Bei den Schulungen wurde die erste allgemeine KHK-Schulung „Kardio-Fit“ aufgenommen. Diese ist mit der
Abrechnungsziffer 99786N und einer Vergütung in Höhe von 12,78 Euro je Unterrichteinheit (insgesamt 6 UE
je Patient) abrechenbar. Das Schulungsmaterial hierzu – Abrechnungsziffer 99786O – wird mit 8,00 Euro je
Patient vergütet. Einen Antrag auf Genehmigung der Kardio-Fit Schulung können Sie bei der Abteilung
Qualitätssicherung stellen, wenn Sie an einer Schulung für sich und Ihre Medizinische Fachangestellte
teilgenommen haben. Diese sind aktuell in Planung, da Schleswig-Holstein die erste KV sein wird, die diese
Schulung anbietet. Als Arzt (Hausarzt, Internist oder Kardiologe) planen Sie dafür bitte einen halben Tag ein
und für Ihre Medizinische Fachangestellte einen ganzen Tag. Die Kosten der Schulung für beide Teilnehmer
betragen ca. 950 Euro. Näheres kann der Homepage www.springermedizin.de/kardio-fit/15248698
entnommen werden. Interessenten können sich unter der Mailadresse Philipp.Halbeck@kvsh.de vormerken
lassen und erhalten weitere Informationen, sobald sie uns vorliegen.

Für die SPOG-Schulung – Abrechnungsziffer 99786L – musste vertraglich die bereits umgesetzte
Teilnahmevorrausetzung der Patienten festgehalten werden: „Voraussetzung zur Teilnahme von Patienten
ist die Erfüllung der Indikation im Rahmen der aktuellen Fassung der Hilfsmittelrichtlinien (PG 21) und die
Genehmigung der Krankenkasse.“ Das heißt, für diese Schulung ist ein Hilfsmittel notwendig, welches von
den Krankenkassen zu genehmigen ist.

Des Weiteren wurde die Vergütung für das Schulungsmaterial zum Behandlungs- und Schulungsprogramm für Patienten mit Hypertonie – Abrechnungsziffer 99786I – auf 9,00 Euro pro Patient und das Schulungsmaterial zum strukturierten Hypertonie Behandlungs- und Schulungsprogramm HBSP – Abrechnungsziffer 99786K – auf 8,00 Euro pro Patient erhöht.


Newsletter als PDF-Download


zur Newsübersicht