Schriftgröße Kontrast


Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Anamnesebögen und Übersetzungshilfen

Anamnesebögen
 

Der Verein für bildgestützte Sprachförderung und Kommunikation e. V. stellt auf seiner Homepage kostenloses Info-Material zur Verfügung:

Anamnesebögen in 25 Sprachen

Die ebenfalls kostenlosen Anamnesebögen des Vereins "Armut und Gesundheit in Deutschland" helfen über erste Sprachbarrieren hinweg. 

Anamnesebögen in verschiedenen Sprachen
 

Dolmetschereinsatz

 

Kosten für einen Dolmetscher werden von den zuständigen Sozialbehörden nur in seltenen Einzelfällen übernommen. Insgesamt ist die Kostenfrage sehr unklar. Wir können Sie daher nur bitten, im jeweiligen Einzelfall eine pragmatische Lösung zu finden: Fragen Sie, ob der Patient einen sprachkundigen Bekannten oder Betreuer mitbringen kann oder bitten Sie den Träger der Flüchtlingsunterkunft um Unterstützung. 


Dolmetscher per Video 
Ärzte können über das Portal www.arztkonsultation.de/fluechtlinge-verstehen kostenfrei einen Dolmetscher durch eine Videolösung hinzuschalten.


Langenscheid Online-Wörterbuch

Deutsch-Arabisch/Arabisch-Deutsch mit Aussprache-Lautsprache-Funktion (kostenlos)


Google Übersetzer

Dort können Sie Ihre Frage an den Patienten eingeben und sie ihm in der jeweiliger Übersetzung zeigen bzw. vorspielen.
Die Website finden Sie hier:

https://translate.google.de/?hl=de


Refugee Phrasebook

Das „Refugee Phrasebook“ ist eine Tabelle aus Vokabeln und Phrasen, die helfen, Sprachbarrieren zwischen Arzt und Patient überbrücken.

Link zum Phrasebook  

 

„tip doc Gesundheitsheft für Asylbewerber“ 

Das „tip doc Gesundheitsheft für
Asylbewerber“ unterstützt anhand von Bildern sowie in zehn Fremdsprachen Diagnose und Therapie. Das Dokument steht zum kostenlosen Download zur Verfügung. Lediglich für die Druckversion ist kostenpflichtig.


http://tipdoc.de/grafik/asyl/Gesundheitsheft_
Asyl.pdf

  

Info-Bogen

Kopiervorlage, auf dem die Patienten auf schmerzende Körperregionen zeigen können: 

PDF-Download

  

Informationsmaterial des Robert-Koch-Instituts zu den Themen Impfaufklärung, Poliomyelitis und Hygieneaufklärung in verschiedenen Sprachen 


Informationen des RKI

 

"Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland"


Das Bundesministerium für Gesundheit hat Broschüren in fünf Sprachen herausgegeben.  



nach oben