Schriftgröße Kontrast


Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Zuschüsse und Förderungen der KVSH

 zurück zur Zulassung

 


Förderung während des Medizinstudiums:

 

1. Fahrtkostenzuschuss für Blockpraktikanten

Die KVSH gewährt Medizinstudenten aus Kiel, Lübeck und Hamburg auf Antrag einen Fahrtkostenzuschuss, wenn diese ihr Blockpraktikum im Fach Allgemeinmedizin außerhalb der Universitätsstädte in Schleswig-Holstein absolvieren. Der Zuschuss beträgt 20 Cent/km (Hin- und Rückfahrt). Die einzelnen Fahrten sind jeweils von der Lehrpraxis zu bestätigen, bei der das Seminar bzw. Praktikum absolviert wird. Auch Fährkosten, Parkplatzgebühren und ähnliche Kosten, die sich aus einer besonderen Lage der Lehrpraxis ergeben, werden in voller Höhe erstattet.


Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sabrina Pingel
Tel.: 04551 883 384
studenten@kvsh.de

Renate Tödt
Tel.: 04551 883 358
studenten@kvsh.de

--------------------------------------------------------------------------------


2. Zuschuss für Famulanten

Die KVSH gewährt Vertragsärzten für die Beschäftigung von Famulanten in ihren Praxen einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 200 Euro. Der Zuschuss ist als Taschengeld für den Famulus bestimmt und kann auch an ihn unmittelbar ausgezahlt werden. Er wird längstens für die Dauer der nach der Approbationsordnung anrechnungsfähigen Zeit von zwei Monaten gewährt. Jährlich werden hierfür maximal 30.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Die Bezuschussung erfolgt für mind. 2 Wochen und max. für 2 Monate ausschließlich für Famulaturen, die in Schleswig-Holstein absolviert werden. Der Antrag muss mit Beginn der Famulatur gestellt werden. Ist die jährliche Gesamtsumme ausgeschöpft, wird der Antrag abgelehnt.

 

Wichtiger Hinweis: Für 2016 stehen leider keine Mittel mehr zur Verfügung. Neue Anträge können erst wieder für Famulaturen gestellt werden, die im Jahr 2017 beginnen.

Anträge für abgelaufene Zeiträume können nicht berücksichtigt werden, dies gilt insbesondere für Zeiträume im Jahr 2015.

Auch die ÄKSH unterstützt Famulaturen in hausärztlichen Praxen mit 110 Euro monatlich für maximal zwei Monate. Mehr Informationen finden Sie hier

Ihre Ansprechpartnerin:

Nicole Geue
Tel.: 04551 883 303
studenten@kvsh.de

---------------------------------------------------------------------- 

3. Unterstützung PJler

Die KVSH gewährt zugelassenen Hausärzten für die Beschäftigung von Studenten, die ihr Praktisches Jahr im Wahlfach Allgemeinmedizin in ihren Praxen absolvieren auf Antrag einen wöchentlichen Zuschuss in Höhe von 100 Euro je Student. Der Zuschuss ist für die Studenten bestimmt und kann auch an diese unmittelbar ausgezahlt werden.

Die Bezuschussung erfolgt max. für 16 Wochen ausschließlich für Studenten der Universitäten zu Lübeck bzw. Kiel. Der Antrag muss nach Beendigung der Beschäftigung innerhalb von sechs Monaten gestellt werden. 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sabrina Pingel
Tel.: 04551 883 384
weiterbildung@kvsh.de  

Renate Tödt
Tel.: 04551 883 358
weiterbildung@kvsh.de

----------------------------------------------------------------------  


4. Förderung der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin


Die KVSH fördert gemeinsam mit den Krankenkassen auf der Grundlage der Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung junge Ärztinnen und Ärzte, die ihre Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin absolvieren. Monatlich gibt es für die angehenden Hausärzte auf Antrag einen Zuschuss in Höhe von 4.800 Euro für die nach der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Schleswig-Holstein anrechenbaren Weiterbildungszeiten. Der Förderbetrag ist von dem Weiterbilder auf die im Krankenhaus übliche Bezahlung anzuheben. Grundlage ist der Tarifvertrag Ärzte der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände.

Der Zuschuss wird unter der Voraussetzung gewährt, dass der Arzt in Weiterbildung grundsätzlich an den von der KVSH organisierten Fortbildungsveranstaltungen teilnimmt. Hierfür hat ihn die weiterbildende Praxis freizustellen.

  

Hinweis zur Förderung von Fachärzten gemäß § 75a SGB V der Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung

Die gleiche Fördersumme gibt es auf Antrag für einige Weiterbildungsstellen der Facharztgruppen Kinder- und Jugendmedizin und Nervenheilkunde.

 

Mehr Informationen finden Sie hier ...
----------------------------------------------------------------------

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sabrina Pingel
Tel.: 04551 883 384
weiterbildung@kvsh.de  

Renate Tödt
Tel.: 04551 883 358
weiterbildung@kvsh.de  



nach oben