Schriftgröße Kontrast


Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Bezuschussung weiterer Facharztgruppen 

 zurück zur Zulassung

 

Neben einer unbegrenzten Anzahl an Stellen in der Allgemeinmedizin werden auch insgesamt 57,25 Stellen (Vollzeitäquivalente) pro Jahr in anderen Facharztgruppen gemeinsam mit den Krankenkassen in Höhe von 4.800 €/Monat bezuschusst. Die Stellen sind wie folgt aufgeteilt:

1. 16 Stellen (Vollzeitäquivalente) für die Arztgruppe Kinder- und Jugendmedizin, beschränkt auf Praxen außerhalb kreisfreier Städte.
Ausnahme: Praxen, die am Weiterbildungsverbund teilnehmen.

2. 10 Stellen (Vollzeitäquivalente) für die Arztgruppe, die den höchsten Anteil an Ärzten ab einem Alter von 60 Jahren aufweist (außer Kinder- und Jugendmedizin). Es handelt sich hierbei um die bedarfsplanerische Arztgruppe der Nervenheilkunde.

3. 22,5 Stellen (Vollzeitäquivalente) für die weiteren vier Arztgruppen, die den nächsthöchsten Anteil ab einem Alter von 60 Jahren aufweisen (außer Kinder- und Jugendmedizin) und zwar zu 50 % beschränkt auf Praxen außerhalb kreisfreier Städte.

Hierbei handelt es sich momentan um folgende Arztgruppen:

• Augenheilkunde,
• Chirurgie und Orthopädie (außer Herzchirurgie und Thoraxchirurgie),
• Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
• Haut- und Geschlechtskrankheiten.

4. 3,75 Stellen (Vollzeitäquivalente) für den Erwerb der Facharztanerkennung Innere Medizin und Rheumatologie.

5. 3 Stellen (Vollzeitäquivalente) für den Erwerb der Facharztanerkennung Allgemeinchirurgie.

6. 2 Stellen (Vollzeitäquivalente) für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Schmerztherapie, bei einem an der Qualitätssicherungsvereinbarung Schmerztherapie teilnehmenden Vertragsarzt.

Gefördert werden ausschließlich überwiegend konservativ tätige und nicht spezialisierte Praxen und zwar grundsätzlich für mindestens 12 zusammenhängende Monate.

Die Altersrangfolge wird alle zwei Jahre überprüft werden, so dass dann möglicherweise andere Arztgruppen gefördert werden.



  • Renate Tödt
Tel.: 04551 883 358
renate.toedt@kvsh.de

  • Janine Priegnitz
Tel.: 04551 883 384
janine.priegnitz@kvsh.de



nach oben